Workshops

Bei meinen Workshops habe ich immer versucht, die Teilnehmer zum Fotografieren zu motivieren.
Fotografieren heisst Gestalten. Die Technik wie Blende, Empfindlichkeit usw. steht bei mir im Hintergrund.
Die Kameras sind heute so gut, daß sie viele Aufgaben mit ihrer Automatik sehr gut hinbekommen.

Der Fotograf ist aber derjenige, der entscheidet. Da haben heute viele jungen Leute ein Problem.
Man kann ja bei hohen Auflösungen einen Ausschnitt machen. Bei den hoch aufgelösten Videoformaten kann man ja auch einen Ausschnitt machen.

Das würde dann in der Konsequenz dazu führen, dass man ein Fussballspiel auf eine 100×50 m grosse Leinwand mit dem ganzen Spielfend projeziert und der Zuschauer schut dann wohin er möchte.

Diese Zukunft möchte ich nicht. Ich möchte, dass gute Kameraleute und Fotografen die Szene auswählen und mich dann mit einer Zeitlupe oder einem Detail begeistern.

Reportage Teambildung